Veranstaltungen | Veranstaltungsrückblick


VeranstaltungFaschingsball
Datum2009-02-21
AdresseReischlesche Wirtschaftsschule
 Alter Postweg 86a
 86159
 Augsburg
BerichtWenn Rotkäppchen mit dem Wolf tanzt

Die Landsmannschaft der Deutschen aus Russland hat am Wochenende Fasching gefeiert

Hunderte Menschen, mit strahlenden Gesichtern strömen am Samstagabend, den 21. Februar in die Aula der Reischleschen Wirtschaftsschule (RWS) in Augsburg. Dicht in ihre Jacken und Mäntel gehüllt, deuten anfangs nur ihre bunt bemalten Gesichter und das vereinzelte Herausragen einiger Kleidungsstücke auf das bevorstehende Ereignis: Der Verein „Landsmannschaft der Deutschen aus Russland“ feiert seinen jährlichen Faschingsball.
Schon nach wenigen Minuten haben sich die Gäste auf die Tische im Festsaal verteilt. Überall sind lachende Gesichter zu sehen, die ausgelassene und fröhliche Stimmung liegt neben der Vorfreude auf den Abend, sicherlich an den Kostümierungen. Von Bienen, Käfern und anderem Krabbelgetier, über Neandertaler, Bettler, Nonnen und Mönchen bis hin zu spanischen Tänzerinnen, bekannten Comicfiguren und Piraten ist alles zu finden. Einige Exoten haben sich sogar als Tampons verkleidet, während wiederum andere im Mülltonnenkostüm mit der Aufschrift „Bitte keine heiße Asche einwerfen“ am Buffet stehen.
„Fasching kennen wir aus Russland eigentlich überhaupt nicht“, erklärt Juri Heiser, Vorsitzender der Landsmannschaft, „Die Feier wurde von der Landsmannschaft dennoch vor vielen Jahren eingeführt, um uns den kulturellen Werten der Mehrheitsgesellschaft anzupassen.“ Bei so viel Spaß und Freude war dies gar nicht schwer, so der 45-Jährige. Im Hintergrund beginnt gerade die Band „Münchner Duo“ zu spielen, nur ein paar wenige Wimpernschläge später hat sich auch schon ein Großteil der Faschingsgesellschaft auf der Tanzfläche verteilt. „Wir haben hier immer eine ausgelassene, und sehr gute Stimmung“, fügt der Vereinsvorsitzende hinzu, „nicht zuletzt dank unserem Sponsor, dem Förderverein der LMDR in Augsburg ohne deren Mithilfe hätten wir vieles nicht bewerkstelligen können.“
Die Faschingsparty der Landsmannschaft ist nicht für eine geschlossene Gesellschaft gedacht. Ganz im Gegenteil, es ist eine Veranstaltung für alle, die Lust haben zu kommen. Dabei verfolgt der Verein insbesondere das Ziel, die Party für alle Augsburger attraktiv zu gestalten. Hier treffen sich Freunde und Familie, und das generationenübergreifend. Und wirklich, auf der Tanzfläche hüpft gerade ein als Prinzessin verkleidetes Mädchen um einen ausgewachsenen Harlekin herum. Nach dem Essen kommt der Höhepunkt des Abends. Die Faschingsgarde „Narrneusia“ beginnt mit ihrer Showeinlage. Fast alle der 500 Gäste erheben sich von ihren Plätzen um die Gruppe anzufeuern. Sie tanzen sich in authentischen Outfits von Afrika über Indien bis nach Hawaii, und bringen dem Publikum mit ihrer Aufführung den Sommer ein Stückchen näher. Im Anschluss verleihen sie einigen ehrenamtlichen Mitarbeitern des Vereins Medaillen als Dankeschön für ihre Mithilfe. Diese müssen sich die Auserwählten allerdings erst noch erarbeiten, und sich, animiert von Mädchen in Baströcken, unter einer Limbostange zu ihrem Preis hindurch tanzen.
Der Abend ist ein Erfolg. „Ich hätte nicht gedacht, dass so viel los sein wird“, sagt Karl Kromer, ehrenamtlicher Mitarbeiter des Vereins. Bis ein Uhr früh ist die Tanzfläche voll mit Bären, Wölfen, Bienen, Rotkäppchen, Prinzessinnen, und vielen mehr, bis schließlich alle nach einem gelungenen Faschingsfest nach Hause gehen.

Eveline Lämmle – Besucherin
Presse
FotosDownload

© 2009 LMDR e.V. | Orts- und Kreisgruppe Augsburg